Akademievorlesung 2022

Monika Schnitzer

Monika Schnitzer über "Die Bedeutung von Wettbewerb für Innovation"

 

Hybridveranstaltung

Ort: Universität Heidelberg, Alte Aula, Grabengasse 1, 69117 Heidelberg und Live-Stream via YouTube

Beginn:  18:00 Uhr

Kontakt: christiane.schroeter@hadw-bw.de

 

Die Bedeutung von Wettbewerb für Innovation

Seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert dienen die sogenannten Antitrust-Verfahren dazu, Monopolisierung und Kartellbildung in der Wirtschaft entgegenzuwirken.  Die zunehmende Machtkonzentration auf wenige große Unternehmen soll durch Bestrafung von Monopolbildungen verhindert werden. In ihrem Vortrag wird Prof. Dr. Schnitzer anhand mehrerer Forschungsarbeiten zu US-Antitrustverfahren zeigen, dass durch die wettbewerbssteigernden Antitrust-Maßnahmen zugleich die Innovationstätigkeit in der Wirtschaft erhöht werden kann. Ob durch die ernorme Marktmacht der heutigen Big Tech-Unternehmen die Innovationstätigkeit in Wirtschaft und Gesellschaft gehemmt wird, bildet dabei die rahmende Frage des Vortrags.

Monika Schnitzer ist Professorin für Komparative Wirtschaftsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Der Schwerpunkt ihrer Forschung und Lehre liegt im Bereich der Wettbewerbspolitik, der Innovationsökonomik und der multinationalen Unternehmen. Neben der Mitgliedschaft und Beteiligung in verschiedenen Forschungsinstitutionen wurde sie im Jahr 2020 als Wirtschaftweise in den Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung berufen.

Termin
Adresse

Universität Heidelberg - Alte Aula
Grabengasse 1
69117 Heidelberg
Deutschland