Preise der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

Die Heidelberger Akademie der Wissenschaften vergibt 2020 sechs Preise an junge Forschende.

 

Akademiepreise

Dem Förderverein der Akademie und mehreren Stiftern ist es zu verdanken, dass jährlich (beim Otto-Schmeil-Preis alle zwei Jahre) junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von der Heidelberger Akademie der Wissenschaften für ihre Arbeiten mit Preisen ausgezeichnet werden.

Akademiepreis
Dr. J. M. DIEDERIK KRUIJSSEN | Heidelberg
Arbeiten zur Stern- und Sternhaufenentstehung

Karl-Freudenberg-Preis
Dr. MOISES EXPOSITO-ALONSO | Stanford
Arbeiten zur molekularen Entwicklungs- und Evolutionsbiologie

Walter-Witzenmann-Preis
MAX STILLE | Heidelberg
Islamic Sermons and Public Piety in Bangladesh:
The Poetics of Popular Preaching

Ökologie-Preis der Viktor-und-Sigrid-Dulger-Stiftung
DR. PETER ZOTH | Stuttgart
Rechtliche Instrumente für das Dürre-Management“ -Eine rechtssystemübergreifende Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des öffentlichen Wasserrechts in Baden-Württemberg und Spanien

Manfred-Fuchs-Preis
PROF. DR. FLORIAN STENGEL | Konstanz
Arbeiten auf dem Gebiet: Aufbau und Dynamik von Proteinkomplexen und deren Einfluss auf die Organisation und Regulierung des funktionalen Proteoms der Zelle

PD DR. MARC R. C. GRUNDEKEN | Freiburg
„Der eine Gott, der durch alles ist. Epheser 4,6 angesichts antiker Diskurse über Gott und die Welt“